Seite wählen

Learn Digital

Kostenlose Live-Webinare und Online-Trainings für Unternehmen

Auf Grund der COVID-19-Pandemie können bis Ende des Notstandes keine Kurse und Seminare in Präsenzform stattfinden. Um die Unternehmen in dieser Krisenzeit weiterhin in ihrer Entwicklung zu unterstützen, startet das WIFI ein neues Online-Weiterbildungsprogramm. Gemeinsam mit Expert/innen wurden innovative Live-Webinare und Online-Trainings entwickelt, damit Unternehmer/innen, Führungskräfte und Mitarbeiter/innen die Krise besser bewältigen und sich für den Neustart vorbereiten können.

Online – Weiterbildungsangebot

Das vielfältige Weiterbildungsangebot in deutscher und italienischer Sprache umfasst Themen, die gerade jetzt in Zeiten der Corona-Krise relevant sind. Alle Veranstaltungen des neuen Online-Programms sind kostenlos.

Aktuell sind die folgenden Weiterbildungsveranstaltungen geplant, weitere Veranstaltungen sind derzeit in Ausarbeitung.

Erfolgreich arbeiten im Homeoffice
Tipps & Tools für produktives Arbeiten von zu Hause aus
26. Mai 2020 vormittags

Social Media optimal nutzen in Zeiten von Corona
Tipps für einen effektiven und effizienten Einsatz
26. Mai 2020 nachmittags

Vom Offline-Unternehmen zum Online&Offline-Unternehmen
Online-Strategie entwickeln und Betrieb erfolgreich umstellen
27. und 29. Mai 2020 vormittags

Smart working mit MS Teams für Führungskräfte
Overview, Fragen, Praxistipps
28. Mai 2020 vormittags

Sonderförderungen in der Krise
Welche Unterstützungsmaßnahmen bieten Land und Staat?
28. Mai 2020 nachmittags

Telefonverkauf
Online-Training für erfolgreiche Verkaufsgespräche am Telefon
03. und 10. Juni 2020 vormittags

Liquidität planen und sichern
Mit gezielter Liquiditätsplanung die Krise bewältigen
04. Juni 2020 vormittags

Vertragsrecht in Zeiten von COVID-19
10 goldene Tipps, um Fallen und Kosten zu vermeiden
08. Juni 2020 nachmittags

Online-Meeting: Der erste Eindruck zählt!
Business Knigge für professionelle Online-Kommunikation
11. Juni 2020 vormittags

Führen virtueller Teams
Wirksame Mitarbeiterführung auf Distanz
11. und 18. Juni 2020 nachmittags

Marketing- und Werbemaßnahmen in Zeiten der Krise
Wie Sie Ihre Kund/innen weiterhin erreichen und an Ihre Marke binden
17. Juni 2020 vormittags

Homeoffice, Family & Ich
Wie meistere ich bestmöglich den Spagat?
23. und 30. Juni 2020 nachmittags

Online-Meetings erfolgreich durchführen
Professionell und souverän moderieren, Produktivität steigern
24. Juni 2020 vormittags

MS Office 365 – Aufgabenmanagement
Arbeiten mit Outlook Aufgaben, To Do und Planner
24. Juni 2020 nachmittags

MS Office 365 – Teams for user
Kompakte Einführung in die diversen Funktionen
29. Juni 2020 vormittags

MS Office 365 – OneNote
Kompakte Einführung in die diversen Funktionen
01. Juli 2020 vormittags

Mehr hier WIFI INFORMATON & ANMELDUNG

(c) Quelle WIFI – Weiterbildung

(c) Bild kurisMEDiA

Beiträge für die Digitalisierung

Die Handelskammer Bozen möchte im Rahmen der Initiative Wirtschaft=Zukunft die Südtiroler Betriebe in dieser schwierigen Zeit unterstützen und vergibt 1,5 Millionen Euro an Beiträgen für Beratung, Weiterbildung und den Ankauf von Gütern und Dienstleistungen für die Digitalisierung. Ab 1. Juni 2020 können die Beitragsgesuche eingereicht werden.

In den vergangenen Monaten hat sich im Zuge der Coronakrise das Arbeiten in vielen Betrieben stark verändert. Arbeiten vom Büro aus, Besprechungen in Sitzungsräumen und Betriebsreisen waren plötzlich nicht mehr möglich. Stattdessen standen für viele Mitarbeiter/innen Smart Working und Videotelefonie auf der Tagesordnung. Diese rasche Umstellung war für viele Betriebe mit Kosten verbunden. Um die Südtiroler Unternehmen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, vergibt die Handelskammer Bozen 1,5 Millionen Euro an Beiträgen für Beratung, Weiterbildung und den Ankauf von Gütern und Dienstleistungen im Zusammenhang mit digitalen Technologien.

„Für die Unternehmen ist es überlebensnotwendig, sich an die neuen Anforderungen anzupassen und die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. Die Handelskammer Bozen unterstützt die Südtiroler Unternehmen auf diesem Weg“, so Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Für die Förderungen ansuchen können Südtiroler Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen aller Sektoren, die im Handelsregister der Handelskammer Bozen eingetragen sind und einen Geschäftssitz und/oder eine Betriebseinheit in Südtirol haben.

Der Fördersatz beträgt 70 Prozent. Um in den Genuss von Beiträgen zu gelangen, muss eine Mindestinvestition von 3.000 Euro getätigt werden. Pro Unternehmen wird ein maximaler Beitrag von 10.000 Euro ausgeschüttet. Die Förderung wird als De-minimis-Beihilfe gewährt. Auch für bereits getätigte Ausgaben, die ab dem 1. Januar 2020 fakturiert und bezahlt worden sind, kann rückwirkend um einen Beitrag angesucht werden.

Für das Beitragsgesuch braucht es folgende Dokumente: den ausgefüllten Antrag, eine Projektbeschreibung, eine unterschriebene Erklärung zu den De-minimis-Beihilfen, Kostenvoranschläge bzw. Rechnungen und gegebenenfalls eine Vollmacht an die Person, die den Antrag stellt.

Die Beitragsgesuche können ab 1. Juni 2020, 8.00 Uhr bis 30. Juni 2020, 21.00 Uhr an die zertifizierte E-Mail-Adresse (PEC) grants@bz.legalmail.camcom.it eingereicht werden. Die Antragsformulare und sämtliche Informationen zur Ausschreibung sind online abrufbar.

(c) Quelle Handelskammer Bozen

(c) Bild kurisMEDiA

Interview mit Daniela Lösch der mobilen Reporterin

Geben wir den kleinen Unternehmen eine Chance!

kurisMEDIA kümmert sich um Onlineshops, Websites und vieles mehr.

Seit zwei Jahren arbeiten Kurt Raffeiner und Isabel Dvorak Raffeiner im kleinen Familienunternehmen und bieten grandiosen Service für Ihre Kunden. Mehr dazu hier im Interview!

 

 

PHISHING EMAIL: Dringend: Abrechnungsproblem

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir heute Berichte über den Erhalt von Phishing-E-Mails erhalten haben. Die E-Mail ahmt in Aussehen und Inhalt die Mitteilungen von Aruba nach und gibt Logos und Formatierungen wieder. Der Link in der E-Mail leitet auf eine betrügerische Website um, daher werden die Benutzer aufgefordert, nicht darauf zu klicken.

Die Mitteilung kommt nicht aus Aruba, deshalb laden wir alle Kunden dazu ein:
Antworten Sie nicht auf die E-Mail;
Die angegebenen Operationen im Allgemeinen nicht durchzuführen;
Öffnen Sie keine angehängten Dateien;
Klicken Sie nicht auf die angegebenen Links;

 

Digitale Unternehmensbox

Auszüge, Bilanzen und Dokumente des eigenen Betriebs

Das kostenfreie Portal ermöglicht mittels Smartphone, Tablet und PC die Einsichtnahme in die Auszüge, Bilanzen und Dokumente des eigenen Betriebs. Das Herunterladen von Informationen und offiziellen Dokumenten ist mit wenigen Klicks möglich. Der Handelskammerauszug steht in deutscher, italienischer und englischer Sprache zur Verfügung.

Es können auch Anträge, die beim SUAP-Schalter eingereicht wurden, und die Zahlung der Jahresgebühren überprüft werden sowie Kontakt mit Start-ups und innovativen Klein- und Mittelbetrieben (KMUs) aufgenommen werden.

Das Portal kann kostenfrei genutzt werden.

Login

Sie können sich mit der nationalen Servicekarte (CNS) oder der digitalen Identität (SPID) im Portal anmelden.

(c) Quelle Handelskammer Bozen

(c) Bild kurisMEDiA

Quick Impulse: Datenkrake Google Analytics. Oder auch nicht?

In diesem kostenlosen Quick Impuls Vortrag referiert der Google Analytics zertifizierte Online-Marketer Thomas Fedrigotti warum man bei Web-Analysen keine Angst haben soll und meist „weniger, tatsächlich mehr“ ist.

Die Teilnehmer können sich erwarten:

  • Einblicke in den Begriffsdschungel – was ist was, wie wird was interpretiert?
  • Hauptberichte in Google Analytics – was man wissen muss
  • Das korrekte Set-Up – Datenansichten & Co.
  • Checkliste für Anfänger
  • u.v.m

 

Wann: 27. Februar 2020

Wo: DGTL Circus, Max Plank Str. 33 – 39100 Bozen

Beginn: 17.00 Uhr

@ Quelle DGTL Circus

× Kann ich Ihnen helfen?