Seite wählen

Beiträge für die Digitalisierung

Die Handelskammer Bozen möchte im Rahmen der Initiative Wirtschaft=Zukunft die Südtiroler Betriebe in dieser schwierigen Zeit unterstützen und vergibt 1,5 Millionen Euro an Beiträgen für Beratung, Weiterbildung und den Ankauf von Gütern und Dienstleistungen für die Digitalisierung. Ab 1. Juni 2020 können die Beitragsgesuche eingereicht werden.

In den vergangenen Monaten hat sich im Zuge der Coronakrise das Arbeiten in vielen Betrieben stark verändert. Arbeiten vom Büro aus, Besprechungen in Sitzungsräumen und Betriebsreisen waren plötzlich nicht mehr möglich. Stattdessen standen für viele Mitarbeiter/innen Smart Working und Videotelefonie auf der Tagesordnung. Diese rasche Umstellung war für viele Betriebe mit Kosten verbunden. Um die Südtiroler Unternehmen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, vergibt die Handelskammer Bozen 1,5 Millionen Euro an Beiträgen für Beratung, Weiterbildung und den Ankauf von Gütern und Dienstleistungen im Zusammenhang mit digitalen Technologien.

„Für die Unternehmen ist es überlebensnotwendig, sich an die neuen Anforderungen anzupassen und die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. Die Handelskammer Bozen unterstützt die Südtiroler Unternehmen auf diesem Weg“, so Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Für die Förderungen ansuchen können Südtiroler Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen aller Sektoren, die im Handelsregister der Handelskammer Bozen eingetragen sind und einen Geschäftssitz und/oder eine Betriebseinheit in Südtirol haben.

Der Fördersatz beträgt 70 Prozent. Um in den Genuss von Beiträgen zu gelangen, muss eine Mindestinvestition von 3.000 Euro getätigt werden. Pro Unternehmen wird ein maximaler Beitrag von 10.000 Euro ausgeschüttet. Die Förderung wird als De-minimis-Beihilfe gewährt. Auch für bereits getätigte Ausgaben, die ab dem 1. Januar 2020 fakturiert und bezahlt worden sind, kann rückwirkend um einen Beitrag angesucht werden.

Für das Beitragsgesuch braucht es folgende Dokumente: den ausgefüllten Antrag, eine Projektbeschreibung, eine unterschriebene Erklärung zu den De-minimis-Beihilfen, Kostenvoranschläge bzw. Rechnungen und gegebenenfalls eine Vollmacht an die Person, die den Antrag stellt.

Die Beitragsgesuche können ab 1. Juni 2020, 8.00 Uhr bis 30. Juni 2020, 21.00 Uhr an die zertifizierte E-Mail-Adresse (PEC) grants@bz.legalmail.camcom.it eingereicht werden. Die Antragsformulare und sämtliche Informationen zur Ausschreibung sind online abrufbar.

(c) Quelle Handelskammer Bozen

(c) Bild kurisMEDiA

Interview mit Daniela Lösch der mobilen Reporterin

Geben wir den kleinen Unternehmen eine Chance!

kurisMEDIA kümmert sich um Onlineshops, Websites und vieles mehr.

Seit zwei Jahren arbeiten Kurt Raffeiner und Isabel Dvorak Raffeiner im kleinen Familienunternehmen und bieten grandiosen Service für Ihre Kunden. Mehr dazu hier im Interview!

 

 

PHISHING EMAIL: Dringend: Abrechnungsproblem

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir heute Berichte über den Erhalt von Phishing-E-Mails erhalten haben. Die E-Mail ahmt in Aussehen und Inhalt die Mitteilungen von Aruba nach und gibt Logos und Formatierungen wieder. Der Link in der E-Mail leitet auf eine betrügerische Website um, daher werden die Benutzer aufgefordert, nicht darauf zu klicken.

Die Mitteilung kommt nicht aus Aruba, deshalb laden wir alle Kunden dazu ein:
Antworten Sie nicht auf die E-Mail;
Die angegebenen Operationen im Allgemeinen nicht durchzuführen;
Öffnen Sie keine angehängten Dateien;
Klicken Sie nicht auf die angegebenen Links;

 

Digitale Unternehmensbox

Auszüge, Bilanzen und Dokumente des eigenen Betriebs

Das kostenfreie Portal ermöglicht mittels Smartphone, Tablet und PC die Einsichtnahme in die Auszüge, Bilanzen und Dokumente des eigenen Betriebs. Das Herunterladen von Informationen und offiziellen Dokumenten ist mit wenigen Klicks möglich. Der Handelskammerauszug steht in deutscher, italienischer und englischer Sprache zur Verfügung.

Es können auch Anträge, die beim SUAP-Schalter eingereicht wurden, und die Zahlung der Jahresgebühren überprüft werden sowie Kontakt mit Start-ups und innovativen Klein- und Mittelbetrieben (KMUs) aufgenommen werden.

Das Portal kann kostenfrei genutzt werden.

Login

Sie können sich mit der nationalen Servicekarte (CNS) oder der digitalen Identität (SPID) im Portal anmelden.

(c) Quelle Handelskammer Bozen

(c) Bild kurisMEDiA

Gewinnspiele

Informationen über Prämienveranstaltungen und örtliche Glücksspiele

Mit Dekret des Präsidenten der Republik Nummer 430 vom 26. Oktober 2001, das im April 2002 in Kraft getreten ist, wurde die Regelung der Prämienveranstaltungen (Gewinnspiele und Prämienmaßnahmen) und örtlichen Glücksspiele neu geregelt.

In der Folge wird ein kurzer Überblick über die verschiedenen Systeme gebracht, für eine detaillierte Information ist eine Konsultierung der diesbezüglichen Gesetze und Ministerialrundschreiben jedoch unerlässlich.

Die Prämienveranstaltungen jeglicher Art bestehen im Versprechen des Veranstalters von Preisen für das Publikum, mit dem Ziel, im Staatsgebiet den Bekanntheitsgrad von Produkten, Dienstleistungen, Firmen, Bezeichnungen, Marken zu steigern oder den Verkauf bestimmter Produkte oder die Leistung von Diensten zu fördern, die in jedem Fall, auch nur zum Teil, kaufmännische Zwecke beinhalten müssen.

Die Teilnahme an den Prämienmaßnahmen muss in jedem Fall kostenlos sein; maximale territoriale Ausdehnung ist das italienische Staatsgebiet.

Zuständig für die Kontrolle über den gesamten Ablauf und Abschluss der Gewinnspiele und Prämienmaßnahmen und für die Verhängung eventueller Verwaltungsstrafen ist das Ministerium der wirtschaftlichen Entwicklung. Dem Verantwortlichen für den Schutz des Endverbrauchers und des öffentlichen Glaubens bei den Handelskammern wurde neben den Notaren die Kompetenz übertragen, bei Gewinnspielen die Ermittlung der Gewinner zu beaufsichtigen und die damit verbundenen Tätigkeiten durchzuführen.

Unterschieden wird zwischen folgenden Prämienveranstaltungen:

  • Gewinnspiele
    Als Gewinnspiel gelten solche Werbeveranstaltungen, in denen nicht alle, sondern nur bestimmte Teilnehmer einen Preis erhalten. Die Zuteilung hängt dabei in der Regel von Glück, Zufall, Vorhersage über zukünftige Ereignisse, Geschicklichkeit oder Können ab. Details bezüglich der Gewinnspiele 
  • Prämienaktionen
    Als Prämienaktion gelten jene Werbemaßnahmen, in denen auf jeden Fall jeder Teilnehmer einen Preis erhält, so beim Erwerb eines bestimmten Produktes oder beim Nachweis (zum Beispiel durch Punkte), dass eine bestimmte Menge eines Produktes gekauft wurde. Details bezüglich der Prämienaktionen
  • Örtliche Glücksspiele (für Unternehmen verboten durchzuführen)
    Unter die örtlichen Glücksspiele fallen örtlich veranstaltete Lotterien, die „Tombola“ sowie Glückstöpfe und Wohltätigkeitsverlosungen. Diese Veranstaltungen dürfen ausschließlich von moralischen Körperschaften, Verbänden und Komitees ohne Gewinnabsicht, mit sozialem, kulturellem, erholungsmäßigem, sportlichem Zweck (gemäß Artikel 14 und folgende Zivilgesetzbuch) und von Organisationen ohne Gewinnabsicht mit sozialem Nutzen (gemäß Artikel 10, Legislativdekret 460/1997) durchgeführt werden, sofern sie für deren finanzielle Bedürfnisse notwendig sind. Details bezüglich der örtlichen Glücksspiele

Informationen

Anfragen und Mitteilungen an das zuständige Ministerium können folgendermaßen gestellt bzw. übermittelt werden:

Nähere Erläuterungen und Unterlagen sind auch bei den zuständigen Beamten bei der Handelskammer Bozen erhältlich.

(c) Quelle Handelskammer Bozen

(c) Bild kurisMEDiA

 

Passwortänderung der PEC-Email

Aufgrund einer Änderung in den Datenschutz-Bestimmungen der Pec-Betreibergesellschaft Aruba SpA ist es für einige unserer Kunden notwendig, das Passwort des eigenen Pec-Postfachs zu ändern.

Die betroffenen Kunden werden von uns sowie von Aruba informiert.

Bei Fragen können Sie uns unter der E-Mail-Adresse info@kurismedia.com kontaktieren.

Wir bitten vorab um Verständnis, sollte sich die Bearbeitungszeit aufgrund der vielen Anfragen etwas verzögern.

× Kann ich Ihnen helfen?