Select Page
Erfolgreich online verkaufen

Erfolgreich online verkaufen

Wir sind dabei am 15.02.2019

Der E-Commerce-Markt wird stetig größer, immer mehr Kund/innen kaufen online. Das stellt die Unternehmen vor Herausforderungen. Gleichzeitig ist E-Commerce für viele eine Möglichkeit neue Märkte und Kundengruppen zu erschließen. 

Dieses Seminar vermittelt kompakt das Basiswissen für den erfolgreichen Start eines Online-Shops. Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, wie ein Unternehmen den Online-Vertriebskanal erfolgreich nutzen kann und was es zu beachten gilt. Die Teilnehmer/innen lernen die wesentlichen Anforderungen an Ihr Unternehmen kennen, wenn sie planen, in den Onlineverkauf einzusteigen. 

• Online versus Offline: Zahlen & Fakten
• E-Commerce – Entwicklungen und Trends
• Lohnt sich E-Commerce für mein Unternehmen? 
– Analyse der Marktsituation und Bewertung der Chancen 
– Wahl der passenden Strategie
• Möglichkeiten und Rahmenbedingungen im Onlinehandel
• Einführung und Vergleich der gängigsten Online-Shop-Systeme
• Anforderungen an den eigenen Online-Shop
• Alles rund um die Produkte im Online-Shop
• Abläufe und Prozesse: Wie organisiere ich den Internethandel?
• Customer Journey: Kundenmanagement online
• Kurzer Exkurs Online-Marketing, SEM & SEA
• Besondere Verkaufsformen im E-Commerce 
• Best Practice, Tipps & Tricks im Onlinehandel
• Beantwortung von Fragen der Teilnehmer/innen 

Referent/in Arnold Malfertheiner, nach dem Studium der Architektur und beruflicher Erfahrung Ausbildung zum Trainer sowie zum Business- und Managementcoach, Gründer und Geschäftsführer der Unternehmensberatung teamblau spezialisiert auf Online-Marketing und E-Business, Gründer und Marketingleiter eines Online-Shops.

(c) Quelle WiFi Handelskammer Bozen

(c) Bild Pixabay

EU-Direktförderungen Chancen für Südtiroler Unternehmen

EU-Direktförderungen Chancen für Südtiroler Unternehmen

Wir sind dabei am 14. Dezember

Neben den klassischen Struktur- und Investitionsfonds stellt die Europäische Union auch zentral verwaltete Förderprogramme, sogenannte EU-Direktförderungen, bereit.
Bei der Tagung werden die Möglichkeiten, welche die EU-Direktförderungen für Unternehmen bieten, näher beleuchtet.

Programm

  • Grußworte
    Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen
  • Neue EU-Förderperiode (2021-2027)
    Herbert Dorfmann, EU-Parlamentarier
  • Bekanntheit und Nutzung der EU-Direktförderungen bei Südtiroler Unternehmen
    Urban Perkmann, Direktor Amt für Studien – WIFO
  • Chancen und Herausforderungen der EU-Direktförderungen
    Luigi Cavaliere, IDM Südtirol
  • Erfahrungsbericht EU-Direktförderungen
    Federico Giudiceandrea, Microtec
  • Das EEN-Beratungsnetzwerk in Südtirol
    Giuseppe Franco, IDM Südtirol
  • Die traditionellen EU-Förderschienen für Unternehmen
    Vesna Caminades, Außenamt Brüssel

 

(c) Quelle Handelskammer Bozen

(c) Bild Pixabay

Anpfiff Event TARGET

Anpfiff Event TARGET

Am 07.11.2018 treffen sich interessierte TARGET Mitgleder exklusiv im neuen Trainingszentrum des FC Südtirol in Rungg/ Eppan.

 

(c) Text-Quelle Target

(c) Bild Target

 

Neue Märkte mit E-Commerce

Neue Märkte mit E-Commerce

Wir sind dabei am 29. September
Online-Shopping gehört heute vielfach zum Alltag: Der Onlinehandel boomt. 2017 nutzten ihn weltweit rund 1,77 Milliarden Menschen.
E-Commerce stellt für viele Unternehmen daher eine geeignete Möglichkeit dar, neue Märkte und Kundengruppen zu erschließen. Für den Erfolg im Onlinehandel sind die Wahl der richtigen Vertriebsplattform, die Gestaltung und das Marketing des digitalen Shops ausschlaggebend. Doch auch die rechtlichen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen im E-Commerce sollten die Unternehmer kennen.

IDM Südtirol und die Handelskammer Bozen organisieren deshalb den Beratertag E-Commerce. Berater und Experten informieren im Rahmen von Fachvorträgen und Workshops über die Möglichkeiten des Onlinehandels und stehen in kostenlosen Einzelgesprächen für Fragen rund um die Bereiche Recht und Steuern, Marketing, Logistik und Export zur Verfügung.

(c) Quelle Handelskammer Bozen

(c) Bild Pixabay

Social Media im und für den Businessalltag

Social Media im und für den Businessalltag

Am 11. Juni 2018 „Social Media im und für den Businessalltag“ wir sind dabei und jetzt schon gespannt.
Alle Welt redet von Influencer Marketing und Social Media. Doch wie kann man diese Buzzwords wirklich sinnvoll für den eigenen Betrieb einsetzen?
Auf welche Zahlen muss man achten? Und ist wirklich alles gratis?

Social Media Marketer Nils Reddig gibt Antworten auf all diese und viele andere Fragen.

Folgende Themen werden außerdem behandelt:
– Welche sozialen Netzwerke sind (noch) wichtig?
– Mit welchen Netzwerken erreiche ich meine Zielgruppe?
– Wie richte ich diese Netzwerke korrekt ein?
– Wie setze ich sie richtig ein für meine Zwecke?
– Wie finde ich die passenden Inhalte?
– Wie komme ich zu Fans/Followern?
– Wie errichte ich einen zuverlässigen Sales Funnel?

(c) QuelleHandels- und Dienstleistungsverband Südtirol

(c) Bild Pixabay

Impulsseminar Privacy

Impulsseminar Privacy

Die neue EU-Grundverordnung zum Datenschutz wir sind dabei

  • Termin: Montag, 28. Mai, von 15:00 bis 18:00 Uhr
  • Referent: Maurizio Reggiani – Reggiani Consulting Gmbh

Inhalte

  • Einführung
    – Wozu das GDPR? – Wen betrifft es?
    – Was ist neu?
  • Grundbegriffe
    – Personenbezogene Daten
    – Verarbeitung
    – Grundsätze der rechtmäßigen Verarbeitung
    – Welche personenbezogenen Daten werden von IT- und Internetdienstleistern verarbeitet? – Beispiele
  • Rolle Verantwortlicher (titolare) – Rolle Auftragsverarbeiter (responsabile) – Welche Rolle spiele ich bei der Verarbeitung?
    – Beispiel Hosting
    – Beispiel Datenbackup
  • Die Sicherheit bei der Verarbeitung
    – Das gilt bisher
    – Was gilt in Zukunft?
    – Wer ist für die Sicherheit verantwortlich?
    – Risikobasierter Ansatz zur Gestaltung der Sicherheit, Privacy Impact Analyse – Welche Sicherheitsstandards gibt es?- An welchen Standards kann man sich orientieren?
  • Praktische Maßnahmen
    – Welche Maßnahme kann, soll, muss ich umsetzen?
    – Vorschlag von minimalen technischen Maßnahmen im Detail
    – Die Verantwortung bei der Auswahl der Lieferanten
    – Die Systemadministratoren – eine wichtige Figur
    – Meldepflicht bei Datenpannen
    – Praktischer Handlungsleitfaden zur Umsetzung, ohne Dokumentation geht nichts
  • Teilnehmerfragen
  • Rechtliche Themen
    – Informationsschreiben und Einwilligungserklärung – Datenschutzerklärung auf Webseite
    – Das Verfahrensverzeichnis
    – Datenverarbeitung in Drittländern
    – Verträge für Auftragsverarbeitung
    – Recht auf Vergessen (Löschung)
    – DPO
    – Strafen

(c) QuelleHandels- und Dienstleistungsverband Südtirol

(c) Bild Pixabay

× Kann ich Ihnen helfen?